Powered by CMSimple
Template: ge-webdesign
Realisation: jk-pc.de

32. Aquarianertreffen

Schon wieder ist ein Jahr vorrüber und unsere Aquarien- und Terrarien-Ausstellung mit dem 32. Aquarianertreffen gehört der Vergangenheit an.

Auch dieses Mal unterstützten uns wieder die Terrarien Freunde Hamburg mit vielen schön eingerichteten, großen Terrarien und den unterschiedlichsten Bewohnern wie verschiedenen Schlangen (Boa, Nattern und Phyton), Eidechsen (Smaragd- und Zauneidechsen), Blauzungenskink, Bartagame und Zwergbartagame sowie einem Kaiserskorpion, einem Afrikanischen Grabfrosch und einem Leopardgecko. Die Besucher wurden auf Wunsch wieder mit reichlich Informationen versorgt.


Auch unsere Meerwasser-Gruppe hat sich wieder mit sechs kleinen Aquarien präsentiert und ich persönlich war von dem einen Nano mit der speziellen Darstellung der fluoreszierenden Korallen begeistert.
Wer hat schon die Möglichkeit zu sehen, wie schön Korallen bei Mondlicht aussehen können.

 


Sylvia hat wieder dazu beigetragen, dass die Besucher unser Wappentier, den Stichling, bewundern konnten. Aus ihrem Teich hat sie einige Stichlinge fischen können, um sie in einem Aquarium den Besuchern zu zeigen.

 

 

Garvin hat uns ein wunderschön eingerichtetes 7-Liter-Nano für die Ausstellung zur Verfügung gestellt. Bepflanzt hat er dieses nur mit einigen unterschiedlichen Bucephalandra-Arten. Das sind noch recht unbekannte Raritäten (oftmals recht teure Unterwasserjuwelen) aus Borneo.



Die Grafik Station von Anna war auch wieder dabei, dort konnte man T-Shirts mit verschiedenen (Fisch- oder ähnlichen) Motiven vor Ort bedrucken lassen. Bei nachträglichen Anfragen können wir gerne behilflich sein.
Da Anna auch ihren Schminkkoffer dabei hatte, konnten einige "Stichlinge" sowie große und kleine Besucher ihre phantasievolle Schmink-Kunst bewundern.

 


Einen besonderen Mitstreiter konnten wir für diese Ausstellung gewinnen:
Thorsten Hardel, genannt Thoddy. Er hat für und mit den Kindern gemalt.

Links der Treppe gab es noch verschiedene Karnivoren zu sehen, zu denen auch der Sonnentau gehört, der das Ergebnis unserer Fragen bei der Schnitzeljagd waren.
Rechts der Treppe waren die Exponate der Wabi-Kusa (Aquariumpflanzen, die über Wasser wachsen) zu sehen. In dem daneben stehenden Nano konnten man die gleichen Pflanzen unter Wasser sehen.


Annegret hat uns auch wieder mit vielen ihrer wunderschön gestalteten und dekorierten Mini-Aquarien, besetzt mit männlichen Kampffischen, unterstützt.

  
Vielen Dank auch an Svenja und Dominik, die sich wieder sehr viel Mühe mit der Bühnen-Deko gegeben haben.




Günter mit den Gewinnern der Schnitzeljagd und ihrem Preis, einem fertig eingerichteten 7-Liter-Nano.

 


 

Noch vielen Dank an alle Sponsoren (alle Sponsoren sind hier aufgelistet), die uns wieder mit ihren fantastischen Spenden unterstützten, so dass dieser Tag wieder so erfolgreich wurde!

Zum Schluss noch ein "Danke" an alle freiwilligen Helfer,
die uns mit ihren Ideen, ihrer Zeit und ihrer Arbeitskraft geholfen haben!

Noch zwei Bilder für uns von Thoddy: