Powered by CMSimple
Template: ge-webdesign
Realisation: jk-pc.de

Fische, Pflanzen, gute Laune

Zierfisch- und Pflanzentauschbörse der Aquarien- und Terrarienfreunde "Stichling Norderstedt"

Sechsmal im Jahr erwacht der Verein aus seinem sonst eher beschaulichen Vereinsleben, und etliche Mitglieder laufen am Spätnachmittag zu hektischer Betriebsamkeit auf - Börse ist angesagt. Da werden dann in der Schule am Glashütter Damm Tische, Böcke und Kisten aus dem Keller nach oben geschleppt, Becken aufgebaut, Luftleitungen verlegt und Lichtleisten angeschlossen.
Alles mit dem Ziel, den Anbietern von Fischen und Pflanzen am darauffolgenden Sonntagvormittag ein möglichst angenehmes Umfeld für den Verkauf ihrer Tiere und Pflanzen zu schaffen. Angenehm soll es natürlich nicht nur für den Verkäufer sondern auch für den Kunden sein. Zu diesem Zweck wird eigens ein Klassenraum als "Cafeteria" hergerichtet. Hier kann man sich bei warmen oder kalten Getränken, belegten Brötchen und heißen Würstchen erholen und in aller Ruhe im Kreise Gleichgesinnter fachsimpeln.

Sechsmal im Jahr, das bedeutet von September bis zum März, findet an jedem 2. Sonntag im Monat die Vereins-Börse statt. Eine Ausnahme bildet nur der Oktober, da muss die Börse dem alljährlichen Höhepunkt des Vereinslebens, dem "Aquarianertreffen" im Festsaal am Falkenberg weichen.

Nachdem fleißige Mitglieder und freiwillige Helfer am Samstagnachmittag das gesamte Börseninventar betriebsbereit aufgebaut haben, geht es am Sonntag früh schon ab 7:00 Uhr mit dem Beschicken der Verkaufsanlagen los. Die Anbieter kommen zum Teil von weit her, aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Bis die Börse um 9:00 Uhr für die Kundschaft öffnet, gibt es noch viel zu tun. Die Becken müssen mit temperiertem Wasser befüllt werden (wird vom Verein bereitgestellt), die Tiere möglichst stressfrei in die Becken gesetzt werden, die Auszeichnungen müssen vorgenommen werden usw..

Wenn dann um 9:00 Uhr die Pforten für das Publikum geöffnet werden, herrscht normalerweise so viel Andrang, dass alle Vorbereitungen abgeschlossen sein müssen. Die Besucher erwartet jetzt eine große Auswahl verschiedenster Aquarienfische, -Wirbellose und -pflanzen aus dem Süsswasser-Bereich, aber auch der Meerwasser-Bereich hat einiges an Ablegern und Nachzuchten zu bieten.

 

Wer sind denn nun eigentlich die "Anbieter"? Kurz: es sind Aquarienfreunde wie "du und ich", Aquarianer , deren Fische und Pflanzen sich derart vermehrt haben, dass es sich lohnt, sie öffentlich anzubieten - und natürlich Hobbyzüchter, die sich mit großer Sachkenntnis und mit sehr viel Zeit- und Materialaufwand aus reiner Liebhaberei der "hohen Schule" der Aquaristik, der Zucht, widmen. Professionelle Züchter und Importeure sind aus rechtlichen Gründen auf Zierfisch-Börsen der Vereine nicht zugelassen.

Um 11:30 Uhr ist dann schon wieder alles vorbei. Junge und alte Aquarianer sind erwartungsvoll mit ihren neuen Haustieren auf dem Heimweg, die Becken und Pflanzentische zum größten Teil geleert, und während die Anbieter mit dem Kassenwart abrechnen, beginnen die Vereinsmitglieder und ihre Helfer schon wieder mit dem Abbau und verstauen die Gerätschaften bis zum nächsten Mal im Keller.
Dr. Karl-Otto Kirstein (Glashaus 102 / April ´09)


Änderung:
Ab diesem Jahr (2014) wird es eine zusätzliche Tauschbörse am 2. Sonntag im Oktober zur gewohnten Zeit geben!

Die Börsenzeiten haben sich ab Herbst 2016 geändert: Die Öffnugszeit für die Besucher ist von 9:00 bis 11:30 Uhr  auf 10:00 bis 12:00 Uhr verlegt worden.