Powered by CMSimple
Template: ge-webdesign
Realisation: jk-pc.de

Cambarellus patzcuarensis

Cambarellus patzcuarensis - Zwergkrebs


ACHTUNG:
Aquarien-Krebse sollten nicht in den Gartenteich oder andere freie Gewässer gesetzt werden,
da sie auf Kosten unserer heimischen Tierarten überleben und sich vermehren würden!
Alle Krebse vom amerikanischen Kontinent sind latent Träger der Krebspest!

Der Cambarellus patzcuarensis ist ein beliebter kleiner Krebs, der pflegeleicht und verhältnismäßig leicht nachzuzüchten ist. Die etwas unscheinbare graubraune Färbung macht er durch seine Aktivität wieder wett, außerdem gibz es inzwischen schon Züchtungen mit orangenen und braunen Farbschläge.

Aquarium:
Krebse sind Ausbruchskünstler, das Aquarium sollte daher lückenlos abgedeckt sein!
Für die Zwergkrebse sollte man ein Aquarium mit vielen Verstecken (z.B. hohle Bambusstücke mit einem Innendurchmesser von ca. 15 mm und einer Länge von ca. 5 cm), einer dichten Bepflanzung, dunklem Bodengrund mit einer Mulmschicht und getrocknetem Buchenlaub einrichten. Die Zwergkrebse sind sehr aktiv und klettern auf der Suche nach Futter überall umher. In einem Artaquarium sind die kleinen Krebse gar nicht scheu und zeigen sich den ganzen Tag. Man kann sie auch mit Welsen, Garnelen und kleinen Fischen, die dem Krebs-Nachwuchs nicht nachstellen, gut vergesellschaften.

Futter:
Allesfresser. Wichtig ist reichlich Herbstlaub und weiches Holz (Moorkienholz) welches die Krebse zur Verdauung brauchen. Auch Krebsfutter, Futtertabletten, Karotten, Paprika, Salatgurke und Erbsen werden gerne genommen und auf Frostfutter, wie Mückenlarven, Muschelfleisch oder ähnliches, sollte man auch nicht verzichten.

Zucht:
Das Weibchen trägt die ca. 30 befruchteten Eier am Hinterleib unter dem umgeklappten Schwanzfächer bis zum Schlupf (ca. 4 Wochen). Meistens bleiben die geschlüpften Jung-Krebse noch ein paar Tage auf der Mutter.

Zusammenfassung:
Ordnung: Zehnfußkrebse (Decapoda), Familie: Cambaridae, Gattung: Zwergflusskrebse (Cambarellus)
Herkunft: Lago de Pátzcuaro in Mexiko (Mittelamerika)
Größe: Männchen 30 bis 35 mm, Weibchen 35 bis 40 mm
Geschlechtsunterschiede: Weibchen etwas größer und kompakter
Aquarienlänge: ab 40 cm, ca. 50 Litern
Bereich: überall
Temperatur: 18° bis 25°C
Wasserwerte: pH 6 bis 8; dGH 2 bis 15°
Lebenserwartung: ca. 1,5 Jahre


28.07.2012