Powered by CMSimple
Template: ge-webdesign
Realisation: jk-pc.de

Phenacogrammus interruptus

Phenacogrammus interruptus - Blauer Kongosalmler


Der Kongosalmler ist ein friedlicher Gruppenfisch, gut geeignet auch für das Gesellschaftsaquarium. Er ist aber kein Schwarmfisch im herkömmlichen Sinn, unter männlichen Tieren kann es zu Revierstreitigkeiten kommen, daher nicht zu dicht besetzen. Die wunderschönen Kongosalmler kommen erst richtig in Aquarien mit gedämpfter Beleuchtung zur Geltung. Die Farbnuancen schillern je nach Lichteinfall und Beleuchtungsart vom weißlichen über gelblich bis hin zum türkisblau. Die Männchen haben wundervolle, klare langausgezogene und zipfelartige Flossen, bei den Weibchen ist die Beflossung kürzer.

Aquarium:
Die schwimmfreudigen und lebhaften Kongosalmler brauchen Aquarien mit mindestens 100 cm Länge und guter Strömung. Bei der Einrichtung des Aquariums sollte man einen vielfältigen Pflanzenwuchs einplanen aber noch genügend freien Schwimmraum lassen, mit Wurzeln (für die Huminsäure) gut strukturieren und genug Rückzugsmöglichkeiten bieten, es sollte etwas dunkler gehalten werden. Bewährt hat sich hier eine lockere Schwimmpflanzendecke. Man sollte eine Gruppe von drei Männchen mit mindestens doppelt so vielen Weibchen pflegen. Die Kongosalmler kann man gut mit nicht zu lebhaften und flossenzupfenden Fischen vergesellschaften.

Futter:
Abwechselungsreiches und hochwertiges Frost- und Lebendfutter (Insekten), nimmt meisten auch Flockenfutter an.

Zucht:
Die Kongosalmler betreiben keine Brutpflege, sie legen ihre Eier an feinfiedrigen Pflanzen oder anderen Substraten ab. Wichtig sind genügend Ablaichsubstrate und Dickichte aus nichtwurzelnden Pflanzen, z.B. Javamoos, Horn- oder Nixkraut, in denen sich die Jungfische die ersten Tage verstecken können.

Zusammenfassung:
Ordnung: Salmerartige (Characiformes), Familie: Afrikanische Salmler (Alestidae)
Herkunft: Zairegebiet in ruhigen Zonen des Kongos mit seinen Zuflüssen (Zentralafrika)
Größe: Männchen ca. 8,5 cm, Weibchen ca. 6 cm
Geschlechtsunterschiede: die Weibchen sind etwas fülliger und kleiner, die Männchen größer, schlanker und mit ausgezogenen Flossen
Aquarienlänge: ab 100 cm, ca. 200 Liter Inhalt
Bereich: überwiegend mittlere Region
Temperatur: 24° bis 28°C
Wasserwerte: pH 5 bis 7,5;  dH bis 15°;
Lebenserwartung: im Aquarium bis ca. 10 Jahre


29.07.2012