Powered by CMSimple
Template: ge-webdesign
Realisation: jk-pc.de

Puntius denisonii

Puntius denisonii - Denison-Barbe


Rotstreifen-Barbe, Rotstrichalgenfresser


Denison-Barben auf der Börse

Im Gegensatz zu vielen anderen Karpfenfischen braucht diese gesellige Barben-Art mehr Sauerstoff, da sie aus schnellfließenden Gebirgsbächen stammt. Er ist ein friedlicher und geselliger Schwarmfisch, der gut für das kühlere Gesellschaftsaquarium mit anderen Bachfischen geeignet ist. Die Denison-Barbe fühlt sich nur in einem größeren Schwarm (mindestens 10 Tiere) wohl.

Aquarium:
Das Aquarium sollte gut strukturiert sein, man sollte eine dichte Randbepflanzung einplanen und mit einer lockeren Schwimmpflanzendecke versehen damit das Aquarium nicht zu hell ist. Ebenso sollte man auf einen ausreichenden Schwimmraum achten. 

Futter:
Sie ernährt sich vor allem pflanzlich, insbesondere Algen, was ihr auch den Beinamen Rotstrichalgenfresser gab, nimmt aber auch gerne Insekten und ihre Larven sowie Wirbellose. Wichtig ist abwechselungsreiches und hochwertiges Trocken-, Frost- und Lebendfutter.

Zucht:
Die Zucht scheint bisher im Aquarium noch nicht gelungen zu sein.

Besonderes:
Da die im Handel erhältlichen Tiere allesamt Wildfänge sind, sind sie recht teuer. Die attraktive Färbung wird erst richtig gezeigt, wenn sich die Tiere wohl fühlen, das heißt: eine kräftige Strömung und nicht zu warm.

Zusammenfassung:
Ordnung: Karpfenähnliche (Cypriniformes), Familie: Karpfenartige (Cyprinidae), Gattung: Puntius
Herkunft: schnell fließende Gebirgsbäche in den Travancore Bergen, Indien (Asien)
Größe: bis 15 cm
Geschlechtsunterschiede: außerhalb der Laichzait sind beide Geschlechter gleich, die Weibchen sind wärend der Laichzeit etwas fülliger
Aquarienlänge: mindestens 150 cm, ab ca. 400 Liter Inhalt
Bereich: überwiegend mittig, aber auch unten und oben
Temperatur: 15° bis 25°C
Wasserwerte: pH 6,5 bis 7,5;  dGH bis 20°;
Lebenserwartung im Aquarium: ca. ? Jahre


08.03.2013