Powered by CMSimple
Template: ge-webdesign
Realisation: jk-pc.de

Brotia pagodula

Brotia pagodula - Stachelige Riesenturmdeckelschnecke


 

WICHTIG:
Das Aquarium sollte abwechselungsreich gestaltet sein aber alles so angeordnet,
dass die Schnecken nirgens steckenbleiben können und dann verenden würden,
da sie 
nicht rückwärts kriechen können!

Diese wunderschöne Schnecke würde in einem Gesellschaftsaquarium nicht lange leben, da sie als Filtrierer ein Nahrungsspezialist ist! Besser ist sie in einem Artaquarium ohne störende Mitbewohner aufgehoben und man sollte von diesen Schnecken mindestens 5 Tiere pflegen, da sie den Gruppenkontakt brauchen.

Aquarium:
Im Aquarium brauchen sie sauerstoffreiches Wasser mit Strömung, viele Steinaufbauten und etwas Kies.

Futter:
An Nahrung nehmen sie gerne Plankton, Spirulina-Staubfutter, Gemüse, Mulm, Aufwuchs, Algen, Futtertabletten usw.

Zucht:
Leider sind diese Schnecken, wenn man sie im Handel bekommt, alle Importtiere. Es soll wohl schon in Aquarien Nachzuchten gegeben haben. Diese Schnecke ist lebendgebärend.

Zusammenfassung:
Klasse: Schnecken (Gastropoda), Familie: (Pachychilidae), Gattung: Brotia, Art: Riesenturmdeckelschnecke
Herkunft: schnellfließende Flüsse in Thailand/Grenze zu Myanmar
Größe: Gehäuselänge 50 bis 60 mm
Geschlechtsunterschiede: unbekannt, getrenntgeschlechtlich, lebendgebärend.
Aquariengröße: ab 60 Liter
Bereich: hauptsächlich unten auf Hartgrund
Wasserwerte: pH 7,5 bis 8,5; dGH bis 22°
Temperatur: 20° bis 25°C
Lebenserwartung: ? Jahre


04.02.2012