Powered by CMSimple
Template: ge-webdesign
Realisation: jk-pc.de

Tylomelania sp. Orange

Tylomelania sp. Orange - Orange Perlhuhnschnecke



Alt- und Jungschnecken, mit freundlicher Genehmigung von Gitta

WICHTIG:
Das Aquarium sollte abwechselungsreich gestaltet sein aber alles so angeordnet,
dass die Schnecken nirgens steckenbleiben können und dann verenden würden,
da sie 
nicht rückwärts kriechen können!

Über die Orange Tylomelania scheint es noch nicht viele Informationen zu geben.
Die Orange Tylomelania ist eine aktive Schnecke, die ständig im Aquarium unterwegs ist, sich aber auch gerne in Schattenbereiche zum Ruhen zurück zieht. Das Aquarium sollte abwechselungsreich gestaltet sein aber die Einrichtung sollte so angeordnet sein, dass die Schnecken nirgens steckenbleiben können und dann verenden würden. Auch Wurzelholz sollte nicht fehlen, da sie gerne daran raspeln.
Typisch für diese Schnecken ist der leichtend orangene Körper und das dunkle, bordeaux schimmernde Schneckenhaus, welches bei erwachsenen Tieren an der Spitze meistens korrodiert ist. Das Schneckenhaus wird mit einem kleineren Decken halbwegs verschlossen.
Diese Schneckenart sollte man in einer kleinen Gruppe von mindestens drei Tieren pflegen, da sie untereinander den Kontakt suchen.
Die Vermehrung der Tylomelanias sp. ist ohne Probleme im Süßwasser möglich, wenn man Männchen und Weibchen in der Gruppe hat. Sie ist eine lebendgebärende Schnecke, die ausgewachsen nur alle zwei bis drei Monate eine einzelne, vollentwickelte, kleine Jungschnecke gebärt, durch diese geringe Vermehrung kann es nie zu einer Schneckenplage kommen.
Mit Garnelen, Friedfischen und anderen Schnecken (außer Raubschnecken) kommt die Tylomelania gut zurecht.

Futter:
Allesfresser, pflanzliche Kost wie Algen, abgestorbene Pflanzenreste, Gemüse, Obst, Herbstlaub, Grün-, Garnelen- und Fischfutter, auch Aas wird nicht verschmäht.

Bei mir habe ich festgestellt, dass diese Schnecken bei einer Temperatur von ca. 23°C nicht an Pflanzen gegangen sind, dagegen bei einer Temperatur ab 25°C stehen auch gesunde Aquarienpflanzen auf dem Speiseplan (höherer Stoffwechsel?). Dagegen gehe ich mit einer stärkeren Zusatzfütterung von Gurke, Apfel, getrocknetem Hokaido-Kürbis usw. vor.

Zusammenfassung:
Familie: Pachychilidae, Gattung: Tylomelania
Herkunft: Poso-See, Sulawesi
Größe: Länge bis 80 mm
Geschlechtsunterschiede: unbekannt, getrenntgeschlechtlich, lebendgebärend
Aquariengröße: ab 60 Liter
Bereich: hauptsächlich unten, auf feinkörnigem Untergrund aber auch auf Hartgrund
Wasserwerte: pH 6,7 bis 8,5; dGh 5 bis 30°
Temperatur: 22° bis 29°C
Lebenserwartung: ca. 6 Jahre


Mit freundlicher Genehmigung von Gitta


26.01.2012